PON-Buch

 
 
G
M
T
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Die Sound-Funktion ist auf 100 Zeichen begrenzt
 
 
Optionen : Geschichte : Hilfe : Feedback Schließen

Endlich gibt es ein neues PON/OP -Buch,  auf das ich hier aufmerksam machen möchte und das ich wirklich empfehlen kann - allen PON Besitzern und Interessierten!  

Das Buch informiert über die Rassegeschichte, das Zuchtgeschehen und Ausstellungswesen. Es enthält Wissenswertes zur Haltung, Welpenaufzucht, Erziehung, Gesundheit und Pflege. Zu Wort gekommen sind auch PON und OP Enthusiasten, die über ihre ganz persönlichen Erfahrungen artgerechter Beschäftigung berichten.

Das Buch umfasst 199 Seiten und kostet

    23 Euro incl. Verpackung und Versand.

Das Buch kann bei mir bezogen werden - ich schicke es ihnen gegen Vorkasse gerne zu!

 

In zwei ausführlichen Porträts geben eine Reihe von kompetenten Autoren Einblicke in die Rassen Polski Owczarek Nizinny (PON) und Polski Owczarek Podhalanski (OP).

Den interessierten Leser erwartet ein facettenreiches Bild über die jeweils typischen Eigenarten zweier uralter polnischer Hüte- und Hirtenhunde. Der kompakte, zottelige PON hütete und wachte einst auf Bauernhöfen des polnischen Tieflandes. Der imposante, schneeweiße OP beschützte die Schafherden in den Hochtälern der Podhale. So unterschiedlich PON und OP in ihrer ursprünglichen Verwendung, Erscheinung und ihrem Wesen sind, dank ihrer Robustheit, Intelligenz und Fähigkeit zur Anpassung genießen sie inzwischen den Status als geschätzte Familien- und Begleithunde weit über Polen hinaus.

Das Buch informiert über die Rassegeschichte, das Zuchtgeschehen und Ausstellungswesen. Es enthält Wissenswertes zur Haltung, Welpenaufzucht, Erziehung, Gesundheit und Pflege. Einen großen Raum widmet das Buch dem Aufbau einer erfolgreichen Mensch-Hund Beziehung durch artgerechte Beschäftigung – sei es durch Sport, Therapieeinsatz oder einfach nur sinnvolle Aktivitäten.

Das Buch umfasst insgesamt 199 Seiten, wovon 120 Seiten die rassespezifischen Eigenarten des PON thematisieren, ca. 20 Seiten beschäftigen sich allgemein mit Zuchtbedingungen und Ausstellung dieser seltenen Rassen und 54 Seiten sind der Rasse OP gewidmet.