Bella Italia - Raus aus der Wurfkiste - hinein in die Abenteuer

11.5.2018

| von

10.05.2018

CARAMIA und CALIMERO sind nun fast 4 Wochen alt, haben gelernt auf verschiedenen Untergründen ganz gut zurecht zu kommen und wollen in jeder Wachphase raus. Wenn sie uns an ihrer Kiste in der Küche vorbeigehen sehen, gehen sofort die Augen auf.

Dies ist der Zeitpunkt, wo wir in unserem Wohnzimmer einen großen Welpenauslauf bauen, die Terrasse mit Grasteppich belegen und in Haus und Garten mit Welpengitter für die Sicherheit der neugierigen, unternehmungslustigen Welpen sorgen.  

 

Gestern durften sie nun zunächst ihren neuen Auslauf im Wohnzimmer erkunden - so viele neue Eindrücke machen erst einmal wieder unheimlich müde und wollen verarbetet werden.  

 

Und weiter wird die Welt erobert....Stück für Stück

Nach dem Wohnzimmer kam dann die Terrasse und ein paar Tage später dann der Garten. Erst wird der Raum eingenommen, dann kommen Spielsachen hinzu und so erweitert sich der Radius der Kleinen langsam und intensiv. Die Welpen bekommen genug Zeit und erst wenn sie sich sicher fühlen, wird ihr Aktionskreis erweitert. 

 24.05.2018

 

Inzwischen haben die beiden auch den Garten fest im Griff und es beginnen die ersten Ausflüge. In ihrer kleinen Box sitzen sie im Auto sicher neben ihrer entspannten Mutter und lernen Autofahren als etwas ganz normales kennen. Bald freuen sie sich schon beim Einsteigen gespannt auf das was kommt! 

Sie spielen immer wieder ganz wunderbar miteinander, schlecken sich ab, beknabbern sich, dann wird auch wieder gekämpft und wild geknurrt.

Sie entdecken alles was für sie erreichbar ist und beschäftigen sich damit!   Ich finde dies ist nun die schönste Zeit!

 

Hier ein paar Impressionen von verschiedenen Ausflügen und Spieleinheiten:

 

 

Und - sie fangen an mit Ihrer Mutter zu spielen und sie mit ihnen. Obwohl Tiquila total vorsichtig und lieb ist, ist es für die Kleinen erst einmal "ungewöhnlich", da die Mama doch eigentlich für sie "Milchbar" ist. Aber schnell wissen sie das neue Verhalten, das auffordernde Gebell, einzutakten und lassen sich darauf ein. Es wird beknabbert, gekugelt, gerannt und immer wilder gespielt.  Ihnen dabei zuzusehen ist für eine der schönsten Seiten dieser Welpenzeit! Ich kann mich daran nicht satt sehen und liebe es sie dabei zu beobachten. 

 

 Und weiter geht es mit neuen Entdeckungstouren...... Jetzt sind sie 7 Wochen alt und müssen langsam an ihr Geschirr und die Leine gewöhnt werden, "In den Fluss" zu kommen, ist am Einfachsten wenn Mama voraus läuft. Man kann sich die Unerschrockenheit und die Souveränität der Mutter noch so gut zu nutze machen, So haben sie schon Gewitter problemlos gehört, andere Orte mit anderen Böden erkundet und vieles mehr. 

 

 

 

 

Auf Facebook teilen
Twittern
Gefällt mir!
Please reload

Aktuelle Einträge

10.11.2019

17.11.2018

Please reload

Archiv
Please reload