PRA - Progressive Retina Atrophie

5.1.2017

| von

Mit dieser Beitragsserie möchte ich auf verschiedene  Gesundheitsthemen, die für den PON und seiner Zucht, sowie für den Hund allgemein, relevant sind, aufmerksam machen.

 

Bei der progressiven Retina Atrophie handelt es sich um eine Augenkrankheit, die langsam zur Erblindung führt. Beim PON handelt sich um eine Form die erst beim älteren PON ausbricht. Im Durchschnitt kann man von einem Beginn ab acht Jahren ausgehen. Bis zur vollständigen Erblindung können Jahre vergehen und so lernt der Hund auch langsam damit zu leben. Dennoch handelt es sich um eine Erbkrankheit, die man durch gezielte Verpaarung vermeiden kann - zumindest nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft. Es ist inzwischen möglich beim PON mittels eines Gentests das Erbgut der Elterntiere zu ermitteln. Eine normale Augenuntersuchung reicht hier leider nicht aus, da die Krankheit erst etwa ein Jahr vor dem Ausbruch der Krankheit vom Augenarzt erkannt werden kann und die Mutterhündin bis dahin schon einige Würfe hätte.  Durch gezielte Verpaarung von genetisch analysierten Elterntieren ist es möglich diese Krankheit auszuschließen!

 

Interssanten Link zum Thema PRA finden sie HIER

 

 

Auf Facebook teilen
Twittern
Gefällt mir!
Please reload

Aktuelle Einträge

10.11.2019

17.11.2018

Please reload

Archiv
Please reload